Leasing

Wir kooperieren mit allen relevanten Bike-Leasing Gesellschaften und können somit auch den Wunsch nach einem Leasing-Bike von Specialized erfüllen.

Wenn eure Arbeitgeber oder eure eigenen Unternehmen bereits im Bike-Leasing aktiv sind, ist der Weg zum eigenen Leasing-Rad nur noch kurz. Aber auch für Firmen und Arbeitnehmer, die sich erstmalig mit dem Thema beschäftigen, erfüllen wir alle Voraussetzungen, euch bis zur Übernahme eures Dienst-Rades zu begleiten.

Wichtig ist: Berührungsängste vor dem Thema unbedingt ablegen! Mit diversen, ausschließlich guten Argumenten lässt sich jeder innovativ denkende Vorgesetzte oder Unternehmer vom sinnvollen Bike-Leasing überzeugen.

Sprecht uns bitte in der Beratung an, gerne persönlich, telefonisch oder per E-Mail.

Hauptansprechpartner ist Franc Meyer, Store-Manager.

Leasing für Fahrräder? Warum?

Bike-Leasing spart Geld! Die Anwendung der Möglichkeit der steuerlichen Gleichstellung von Dienstfahrrädern gegenüber den traditionellen Dienstwagen erfreut sich zunehmender Beliebtheit. So statten bereits viele Firmen Ihre Mitarbeiter sowohl mit Pedelecs/S-Pedelecs als auch mit "normalen" Fahrrädern wie z.B. MTB, Rennrädern etc. aus.

Durch den Erlass der Finanzbehörden der Länder vom 23. November 2012 kann die Ein-Prozent-Regelung, die vorher nur Dienstwagen vorbehalten war, für Dienst-Fahrräder wie z.B. Fahrräder, Pedelecs und S-Pedelecs angewendet werden.

Das bedeutet: Unternehmer können von den neuen Regelungen zu Fahrrädern/Pedelecs/S-Pedelecs im Rahmen des Gehaltsumwandlungsmodells profitieren. Dabei werden die vom Unternehmer erworbenen/geleasten Modelle den Mitarbeitern zur Verfügung gestellt, die die Raten aus ihrem monatlichen Bruttogehalt finanzieren. Der finanzielle Vorteil, gegenüber dem Privatkauf durch den Mitarbeiter, kann über 30% der Anschaffungskosten betragen!

Alternativ kann der Unternehmer die Fahrräder/Pedelecs/S-Pedelecs erwerben/leasen und den Mitarbeitern kostenlos zur Verfügung stellen. Der Mitarbeiter hat den Bruttolistenpreis mit 1% der Lohnsteuer zu unterwerfen, während der Unternehmer die Leasingrate als Betriebsausgabenabzug geltend machen kann. Sehr beliebt sind auch Mischvarianten, bei denen der Unternehmer die Fahrrädern/Pedelecs/S-Pedelecs mit z.B. 50% bezuschusst und der Mitarbeiter zu 50% aus der Gehaltsumwandlung finanziert.

Was bedeutet eigentlich Leasing

Leasing ist eine Sonderform der Miete. Beim Fahrrad/E-Bike kann der Arbeitgeber der Leasingnehmer sein und zahlt die monatlichen Raten. Dann überlässt er das Fahrzeug an seine/n Mitarbeiter/in. Überlässt er das Fahrrad/E-Bike an einen Mitarbeiter, haben diese den geldwerten Vorteil zu versteuern – mit der sog. 1% Regel. 1% des Bruttolistenpreises werden monatlich durch den Arbeitnehmer der Lohnsteuer unterworfen. Der Arbeitgeber kann die Leasingraten als Betriebsausgaben geltend machen. Durch Einsparungen bei Steuern und Lohnnebenkosten kann der Anschaffungspreis um über 30% reduziert werden.

Was kostet es?

Das hängt von Ihren individuellen Wünschen zu Ihrem neuen Fahrrad/E-Bike ab. Bei der Gehaltsumwandlung least der Arbeitgeber das Fahrrad/E-Bike und überlässt es seinem Arbeitnehmer, der die Leasingrate aus seinem Bruttogehalt zahlt. Möchte der Arbeitgeber den Arbeitnehmer zusätzlich motivieren, kann er das Fahrrad/E-Bike den Arbeitnehmern auch kostenlos überlassen. Ebenso denkbar sind Mischvarianten.