Zurück zur Startseite

Fahrradhauptstadt Hamburg - wir pedalieren voran

Fahrradhauptstadt Hamburg - wir pedalieren voran

Wir machen Radfahren größer

Unsere Geschichte begann 2013 in der Kollaustraße. Das Team hat seitdem nur diesen Satz als Leitfaden, Orientierung und Antwort auf alle "warum?"-Fragen. Klar - als ersten Eindruck stehen wir - wie unsere Bikes - für Leistung, Geschwindigkeit und brachiale Naturgewalt auf Pedalen. Doch die Grundidee, dass Radfahren insgesamt die beste Fortbewegungsart der Welt ist, eint uns mit allen enthusiastischen Gruppen, Interessensgruppierungen und allen anderen Rad fahrenden Menschen.

Und wenn wir was MACHEN, setzen wir uns mit allen anderen Macher:innen zusammen, prüfen Möglichkeiten, sammeln Ressourcen, planen und schaffen Realitäten. Unser Netzwerk trägt dafür immer wieder neue, überraschende und herausfordernde Aufgaben an uns heran.

Im Februar besuchte uns Ulrike Saade vom Bikebrainpool (u. a. den Machern der velo Hamburg), um uns in das Treffen der in diesem Kreis engagierter und namenhafter Vertrer:innen der Fahrradbranche zu integrieren. Die Idee: Wir sind Gastgeber für 60 Leute aus der Branche. An unserem neuen Standort am Jungfernstieg 40. Mitten in der "schönsten Stadt der Welt". Und spätestens jetzt wurde uns klar, wie dieser neue Standort auch wahrgenommen wird: "Ihr seid ja mutig, hier mitten in der Stadt einen solch tollen Laden hochzuziehen! Und dann alles so chic. Das hat noch keiner aus der Branche so gemacht!" Die zentrale Lage für einen "Fahrradladen" in einer der größten Städte in Deutschland ist bislang einzigartig - oder zumindest sehr selten, neu und: verdient.

Treffen bei der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende

Das Treffen des Bikebrainpool beinhaltete die Möglichkeit, unserem Engagement in der Stadt eine Stimme, Gesicht und vor allem Nachdruck zu verleihen. Wir konnten 15 Minuten mit dem Präses der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende, Anjes Tjarks sprechen und die Projekte kennenlernen. Und wir konnten unsere Sicht der fokussiert Dinge äußern und in einer kurzen Diskussion beleuchten.

Die Errungenschaften der Velorouten, neuer Radwege, Protected Bikelanes und vieler weiterer Projekte klangen beeindruckend und vielversprechend. Die Nachfrage von uns über die Beschaffenheit von "Fahrradwegen" aus der Perspektive eines Rennrad Fahrenden offenbarte einen schwelenden Konflikt aus Wunsch und Machbarkeit: Wenn die Wege, die möglich sind, mit 15 - 18 km/h befahren werden, ist alles paletti. Richtig schöne Strecken zum Schauen, Staunen und sich wohlfühlen.

Wenn du auf den Strecken aber Meter machen willst (oder musst) und deutlich über 20 km/h fährst, wird es unschön. Ampeln: rot. Absenkungen alle 500 m. Autos, Fußgänger, E-Roller Fahrer, Hunde - alle auf den Fahrradstreifen. Abbiegungen, Straßenlaternen, Schilder, Stromkästen: im 90° Winkel zu umfahren. An eine mehrminütige Fahrt - ohne Stopp, Ausweichen, Engstellen ist nur an den Grenzen der Stadt zu denken. Fahrten von außerhalb der Stadt (30 km und mehr) in die Innenstadt mit einem 30er Schnitt? Nicht möglich. Zumindest nicht dann, wenn die "Radwege" dazu benützt werden müssen. Herr Tjarks sah ein, dass unsere Perspektive sinnvoll und in der Umsetzung das Auto noch schneller ersetzend sein würde - nur die Realität noch die ist, dass der motorisierten Fahrzeuge die besten Wege, Straßen und Routen exklusiv nutzen dürfen.

Am Ende der 15 Minuten kamen wir mit Herrn Tjarks "off the records" ins Gespräch. Und da war es wieder: Das Staunen und (ganz offensichtlich auch) die pure Freude über die Tatsache, dass jetzt am Jungfernstieg ein Fahrradladen eröffnet hat. Die Erinnerung beschreibt die Aussage wie folgt:

Wie geil, dass am Jungfernstieg kein Autohaus sondern ein Fahrradgeschäft eröffnet wurde! 

 

Finden wir auch.

Wollt ihr mehr zu den Projekten lesen?

Hier ==> Kurzbericht 2021 "Bündnis für den Radverkehr"
Hier ==> Fahrradstadt Hamburg - mehr Schein als Sein
Hier ==> Hamburgs neue Strategie für den Rad- und Fußverkehr
Hier ==> Bündnis für Rad- und Fußverkehr in Hamburg startet
Hier ==> Velorouten Hamburg

Es ist nur eine kleine Auswahl, eher zufällig recherchiert. Viel Spaß beim Lesen!

Weiter Lesen

2 Orte - 1 Name - 1 Tour - Doppelgemoppel

2 Orte - 1 Name - 1 Tour - Doppelgemoppel

Black Roadtrain x Cyclassics 2022

Black Roadtrain x Cyclassics 2022

Cyclassics 2022 - im CCHH Premium Community Style

Cyclassics 2022 - im CCHH Premium Community Style

Dein Warenkorb

Dein Warenkorb ist zurzeit Leer.
Klicke hier um weiter zu Shoppen.