RadCrew Hamburg Fahrtechnik Clinic

Coffee Ride, Community, Cycling Clinic, Event, Gruppenausfahrt, RadCrewHamburg, Rennrad, Rennradausfahrt, Rennradgruppe, ridehamburcchh, Training -

RadCrew Hamburg Fahrtechnik Clinic

Coffee Rides, Get Started Touren Performance Rides - die Community der RadCrew Hamburg führt geführte Radfahrten mit Guides aus dem großartigen Netzwerk durch und bringt Fahrrad interessierte Menschen zusammen. Wir berichten immer wieder gern über eine unserer größten Herzensangelegenheiten, Menschen zum Radfahren zu motivieren, sie die Welt vom Fahrradsattel aus zu betrachten und Gelegenheiten zu schaffen, sich an der Bewegung zu erfreuen.

Fahrtechnik Clinic by RadCrew Hamburg

Unser Beitrag für diese Community erstreckt sich über Equipment für Events, Räumlichkeiten für Vorträge (ja! - das geht auch bald wieder!) und hin und wieder können wir aus unserem Shop-Ambassador Netzwerk Experten für die unterschiedlichsten Themen stellen. Vor kurzem ist in dieses Netzwerk der Ex-Continentalteam-Profi Mike Eggers, bei Instagram mehr als 75.000 Menschen unter dem Namen Mike Mono besser bekannt, hinzugekommen. Und Mike hatte als Gegenleistung für unsere kleine Unterstützung für ihn richtig große Lust, zusammen mit der RadCrew Hamburg eine Fahrtechnik-Clinic zu begleiten.

Den Guides Ben, Donna und Lorenz ist es bereits häufiger aufgefallen, dass in den Gruppenausfahrten hin und wieder Lücken entstehen. Die während der Fahrten geführten Gespräche mit allen Teilnehmenden ergab, dass es ein großes Interesse an einer konzentrierten Übung zum Vermeiden dieser Lücken gibt. Damit war die Idee geboren und mit Mike ein Partner gefunden, der dazu wertvolle Tipps und Kniffs geben kann. Nach kurzer interner RadCrew Hmaburg Besprechung ergab sich ein Sonntag, an dem diese erste konzentrierte Übungseinheit ("Clinic") durchgeführt werden kann. von 09:00 bis 12:30 sollte diese Ausfahrt durchgeführt werden. Eine geeignete Übungsstrecke mit ca. 1 stündigem An- und Abfahrtsweg fand unser Guide Lorenz in Kirchwerder: Der Kirchwerder Marschbahndamm eignet sich dafür hervorragend, weil fast kein KfZ diese Strecke befährt (bis auf ganz wenige Anlieger). Die anderen Nutzer:innen des Abschnittes könnten hervorragend in das Sicherheitskonzept eingebaut werden. Als Radfahrer ist der Schulterblick und das Abschätzen von Abständen, Geschwindigkeiten sowie Trubel alltäglich.

Damit die Clinic möglichst individuell und wirksam wird, konnte Lorenz neben Mike noch auf deren Freunde Olli und Marian sowie Ingo aus der RadCrew zurückgreifen. Mit 5 Guides, die als Trainer und vor allem Feedback-Geber fungierten konnten max. 15 Teilnehmer:innen eng betreut werden. Als Premiere ist eine kleine Gruppe mit noch kleineren Kleingruppen besser zu steuern.

Um Punkt 09:00 Uhr konnten sich dann insgesamt 17 Leute mit ihren Rennrädern auf den Weg machen und nach einem kurzem Briefing auf die Übungsstrecke fahren. Und dort angekommen, teilte Lorenz die Trainer und Übenden ein, skizzierte erneut kurz die Vorgehensweise, um dann zu starten.

Beschleunigen aus der langsamen Fahrt (ca. 20 km/h auf ca. 30 km/h), um auf voraus Fahrende aufzuschließen, Durchfahren von leichten Straßenunebenheiten oder kleinen Löchern, bremsen, wieder anfahren. Dieses waren die ersten Übungen in den Kleingruppen, die von jedem der Guides direkt gesteuert wurden. Im Anschluss daran sammelten sich alle an einer breiteren Stelle, um die nächsten Übungen zu bewältigen:

  • schnelles, sicheres Einklicken in die Cleats der Clock-Pedale
  • Slalom fahren
  • Überfahren einer sog. "Laufleiter" als Simulation von unebener Fahrbahn
  • Aufheben von Hütchen 
  • Gefahrenbremse
  • wenden an engen Stellen

Was eigentlich als ca. 1-stündige Sequenz gedacht war, entpuppte sich als 2,5 Stunden intensives Üben, Üben, Üben.

Die Möglichkeit zu bekommen, in kleinen Gruppen mit Trainer, spezielle Aspekte zu trainieren, finde ich super. Ich fahre immer wieder gern mit!

Dieses und viele weitere, durchweg positive Rückmeldungen haben die Guides unmittelbar und auf der Rückfahrt von den Teilnehmer:innen erhalten. Die Erwartungen wurden durch die intensiven Übungen, die vermittelte Sicherheit und vor allem durch die Begeisterung aller Teilnehmenden übertroffen.

Das bedeutet, das diese Art der Ausfahrt absolut wiederholt werden sollte, liebe RadCrew Hamburg!

Eines der schönsten Blogs in der Fahrradnetzwelt, Helmuts Fahrradseiten, hat einen schönen kleinen Bericht dazu erstellt. Vielen an Stephan, der für eine Menge toller Fotos und beste Stimmung gesorgt hat!